Heute gibt es wieder ein Rezept, was unheimlich einfach zuzubereiten geht und ihr länger was davon haben werdet. Ich kenne niemanden, der keine Hefgeschnecken mag. Weil sich dieses Gebäck einfrieren lässt, habt ihr jederzeit frische Hefeschnecken aus der Tiefkühltruhe.

Zutaten Teig :

  • 1 kg Mehl
  • 1 L lauwarme Milch
  • 150 g Magarine
  • 250 g Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 frische Hefe
  • 1 Trockenhefe

Zutaten für den Belag

  • Zimt
  • 200 g kalte Butter
  • 2 Pck Vanillezucker
  • oder 1 Pck Mohnfix

Zutaten zum Besteichen :

  • 2 Eigelb
  • 100 ml Milch

Zubereitung für die Zimtschnecken :

Alle Teig-Zutaten kneten und mindestens 2 Std. gehen lassen. Beginnt mit einer Hälfte des Teiges, sonst ist es zuviel. Butter mit den Käseschaber zu dünnen Scheiben schneiden und auf dem ausgerollten Teig auslegen. Gleichmässig, eine Packung Vanillezucker und etwas Zimt auf der Butter verteilen. Jetzt klappt ihr es zusammen und rollt es wieder aus. Nun belegt ihr es wieder mit Butter und klappt es erneut zusammen. Rollt es noch ein letztes Mal aus. Schneidet den Teig in 2 cm breite Scheiben und faltet sie zusammen. Dreht die Scheiben und formt daraus Schnecken (siehe unten Anwendungsvideo).

Das Ganze wiederholt ihr mit der anderen Hälfte des Teiges. Legt die Schnecken auf mit Backpapier belegte Bleche. Bedeckt sie mit Klarsichtfolie und lasst sie noch etwas 30 min aufgehen. Bestreicht die Zimtschnecken mit Eigelb und Milch und schiebt sie in den Backofen bei 220 C Ober- und Unterhitze für etwa 15-20 min.


Zubereitung für Mohnschnecken

Die Mohnschnecken werden fast identisch zubereitet. Hier braucht ihr nur die Zucker – Zimtfüllung mit Mohnfix ersetzen.

Anwendungsvideo 

Lasst es euch schmecken 

Markiert mich gerne auf euren Instagram Bildern jojadasdiary oder nutzt den Hashtag #jojadasdiary . Ich schaue sehr gern vorbei und teile eure Bilder in meiner Instagram Story. Kennt ihr eigentlich schon meinen Sigara Börek ?

Pin it 

Vielleicht gefällt dir auch das:

%d Bloggern gefällt das: