Hausgemachtes Brot

Hausgemachtes Brot ist aus der gesunden Küche nicht wegzudenken. In den Supermärkten bekommt ihr fast ausschließlich industriell hergestelltes oder frisch aufgebackenes Brot.

Werbung unbeauftragt. Dieser Beitrag enthält Markennamen.

Wer hat schon die Zeit täglich zum Bäcker zu fahren. Heute zeige ich euch, wie ihr gesundes Brot schnell selberbacken könnt. Mit diesem Teig könnt ihr euch auch Brötchen formen. Dieses Rezept eignet sich auch zum Einfrieren. Perfekt für Veganer und Vegetarier.

Zutaten

1 EL Butter

1 TL Salz

1 EL Sonnenblumen-Öl

1 EL Bio Flohsamen

1 EL Haferflocken zart

1 EL Bio Leinsamen

1 kg Bio Weizenmehl 1050

2 Pck Trockenhefe

650 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

Bei diesem Rezept braucht ihr wirklich nur alle Zutaten in eine Schale geben und mit einer Knetmaschine zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Sehr gern nutze ich dafür die KitchenAid. Es funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Küchenmaschine. Mit der Hand ist es natürlich auch möglich. Lasst den Teig jetzt für mindestens eine halbe Stunde ruhen und aufgehen. In der Zwischenzeit heizt ihr den Ofen bei 220° Ober – und Unterhitze vor. Wenn euer Backofen die Funktion ‚Hydrobacken‘ hat, nutzt auf jeden Fall diese. Da wird das Brot noch fluffiger.

Meine Küchenmaschine und weitere Kaufempfehlung

Gebt nun etwas Öl in eure Hände und formt den Teig zu Brötchen oder Brot. Verteilt es nun auf den Backblechen und bestreicht die Brote mit etwas Wasser. Ihr solltet Platz zwischen den einzelnen Broten lassen. Der Teig wird sich im Ofen noch weiter vergrößern. Jetzt dürfen die Bleche einzeln nacheinander für ca 20- 25 min in den Backofen .

Probiert dieses Brot unbedingt warm mit Butter, das schmeckt einfach nur lecker. Nur noch mit Käse oder Aufschnitt belegen, schon habt ihr schon eine vollwertige Mahlzeit. Es eignet sich super für die Arbeit .

https://www.pinterest.de/jojadasdiary/
Pin it

Lasst es euch schmecken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu