Bildbearbeitung für einen einheitlichen Instagram Feed

Bildbearbeitung für einen einheitlichen Instagram Feed

Auf Instagram werde ich des Öfteren auf meine Bildbearbeitung zu meinem Feed angesprochen. Dabei kommen wiederholt folgende Fragen:

Dieser Beitrag enthält Markennamen und steht in keiner Verbindung zu einer Kooperation

Welche Bearbeitungsapp nutzt Du? Welchen Filter nutzt Du ?Wie hast Du es geschafft, dass Dein Feed so einheitlich ist ? Machst Du Deine Bilder mit dem Smartphone oder mit einer professionellen Kamera? Wie lange brauchst Du, um ein Post zu bearbeiten?

 

 Bearbeitungsapp : 

Ich nutze hauptsächlich Lightroom CC !

Filter: 

Bei Lightroom kann man die Einstellungen kopieren und auf die anderen Bilder übertragen. Das geht sekundenschnell. Diese Einstellungen lassen sich unter den Vorgaben speichern, so hat man seine eigene individuellen Filter. Die sogenannten Presets.

 

einheitlicher Instagram Feed:

Habt Ihr Euch erstmal Euren eigenes Preset erstellt, übertragt ihr es auf alle Bilder. So schafft Ihr eine Harmonie auf Eurem Feed. Manchmal, je nach Lichtverhältnissen, bedarf es einer Nachbearbeitung.

Smartphone oder Spiegelreflexkamera ?:

Mittlerweile haben die Smartphone Kameras so eine gute Qualität, dass man sie auch im Einzelfall mal nutzen kann. Für Bilder welche noch hochauflösend gebraucht werden, sollte doch schon einer Spiegelreflex- oder Systemkamera genutzt werden. Wovon ich aber auf jeden Fall abraten würde, ist die Portrait Funktion bei manchen Smartphones, das ist die Auflösung und Fokussierung eher minderwertig.

Wie lange brauchst Du, um ein Post zu bearbeiten?

Mittlerweile max. 15 min. Es hat 2 Jahre gedauert,  bis ich für mich zu einem zufriedenem Ergebnis gekommen bin. Geduld währt am längsten, das trifft auch in diesem Fall definitiv zu.  Ein Bild sagt eine Menge aus, selbst die Farben sprechen eine Sprache. Ein in hoher Qualität veröffentlichtes Bild reicht einfach manchmal nicht aus. Was möchte man mit dem Bild erzählen, zu was möchte man inspirieren und vor allen welche persönliche Note gibt man dem Betrachter mit. Und genau das sollte sich wiederholen. Es muss ein Wiedererkennungswert her.

Wie dankbar wäre ich vor 2 Jahren gäbe es jemanden, der mir dabei unter die Arme gegriffen hätte.  Es gab damals Fotografen welche sehr inspirierend für mich waren, deren Bildbearbeitung hätte ich damals 1:1 auf meine Fotos übertragen, aber es gab im gesamten Internet kein Angebot, was mir meine Bilder hätte bearbeitet. Ich hätte es sofort in Anspruch genommen.

Wenn heute Fragen zu meiner Fotobearbeitung bekomme,  erinnere ich mich an meine Anfänge. Da möchte ich es meinen Lesern doch etwas Hilfe leisten.

Mein Fotobearbeitungsangebot

Ihr könnt Euch aus meinem Instagram Feed ein Bild aussuchen, wo Euch die Einstellungen gefallen und welche auf Eurem Bild übertragen werden sollen.

Wie funktioniert das?

  1. Ihr schickt mir Eurer Foto und ein Screenshot von meinem Post mit den gewünschten Einstellungen per wetransfer an Jojada@voguemail.com
  2. Im Betreff (bei Paypal) informiert Ihr mich noch darüber, von welcher Emailadresse die Bilder geschickt wurden.
  3. Ihr überweist den Bearbeitungs – Betrag über paypal (Freunde) an jo.jada@gmx.de

Die Preise für die Bearbeitung findet ihr hier.

 

Nachfolgend noch ein paar Vorher-Nachher Bilder aus meiner Bearbeitung

Ich freue mich auf Eure Bilder



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu